die katze die stimme und die flucht

meine tür geht auf und mein katze springt mit einem miau auf mein bett neben mir. ich erschrecke und höre dann eine männliche stimme flüstern, lass sie schlafen, ich schaue um mir herum, mein zimmer ist dunkel, keiner ist im zimmer und mein katze ist auch nicht da, die zimmertür ist geschlossen.

 

ich sitze in einem kleinen wagen mit meinem freund, ich sitze hinten, er fährt, zwischen uns ist eine filzwand, trotzdem sehe ich wie er fährt,  wir fahren grosse treppen hinunter hinaus in ein hof. ich sage mir dass das ein schlechtes traumsymbol ist, treppen runtergehen! irgendjemand folgt uns und wir bleiben bei den letzten stufen stehen, das auto will nicht mehr weiterfahren, dann werde ich zuschauer meines traumes und stelle mir vor dass wir wegfahren und das die person oder kreatur die uns folgt uns nicht mehr nachholen kann.

27.9.08 14:11

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen